Busumbauten

Bus-Umbauten

Vom Kleintransporter bis zum Reisebus konstruieren und fertigen wir Busse und deren Einrichtungen nach kundenindividuellen Bedürfnissen oder führen Aus- und Umbauten durch.

So gehören zu unserem Fertigungsprogramm beispielsweise Gefangenentransporter für Justiz und Polizei, Bürgerbusse für den Nahverkehr von Verkehrsbetrieben, Info- und Promotionfahrzeuge oder der behindertengerechte Umbau von Fahrzeugen. Innen und außen überzeugen unsere Lösungen durch durchdachte Sicherheitstechniken und bieten moderne und sichere Transporte von Personen.


Hygieneausbau nach HACCP

Die nahtlose Auskleidung des kompletten Laderaumes erfolgt aus hellem GFK und entspricht somit den Hygienevorgaben nach HACCP. Die Oberfläche ist problemlos mit einem Hochdruckreiniger zu reinigen, ist Wasserdicht und Resistent gegen Desinfektionsmittel. Der verbaute Schwerlastboden ist hubwagentauglich und hat einen Wasserablauf. Im Fahrzeug ist beidseitig ein Systemprofilregalsystem aus Aluminium verbaut. Auch während der Fahrt erfolgt die Energieversorgung für die mitgeführten Thermoporten und Tiefkühlboxen mittels Batteriepaket und Ladebooster, sowie einem 230V- Wechselrichter.


Busumbau zum Einsatzfahrzeug Wasserschutzpolizei

Bei dem Umbau zum Einsatzfahrzeug für die Wasserschutzpolizei sind diverse Regaleinheiten und Sitzmöglichkeiten verbaut. Zudem ist ein Wasserspender und eine mobile Dusche montiert. Fahrer- und Beifahrersitz lassen sich um 180 Grad in den Innenraum schwenken. Weiterhin ist das Fahrzeug mit Sondersignal- und Funktechnik ausgestattet.


Busumbau zum Bürgerbus

Aus einem Standard-Transporter erfolgt der Umbau zum Bürgerbus und bietet Platz für acht Fahrgäste. Ein Türausschnitt mit integrierten Trittstufen für die automatische Schwingtür wird eingearbeitet und ermöglicht somit das problemlose Ein- und Aussteigen der Fahrgäste. Außerdem verfügt das Fahrzeug über ein Systemboden zur Aufnahme der Sitze und Haltestangen.


Busumbau zum Infomobil

Individuell und nach Kundenwunsch geplant und ausgeführt zeigt sich unser Infomobil. Innen verbaut sind Sitzmöglichkeiten, diverse Ablagefächer und Flachbildschirm. Außen ist u.a. eine Markise angebracht.


Busumbau zum Fahrschulbus

Durch den nachträglichen Einbau eines Fahrschulpodest, lässt sich ein vorhandener Linienbus unproblematisch auch als Fahrschulbus nutzen. Dabei bietet das Fahrschulpodest für den Fahrlehrer alle nötigen Bedien- und Kontrollelemente und eine Doppelbedienung für Gas und Bremse. Bei Prüfungsfahrten gibt ein eingebauter Warnsummer ein akustisches Signal beim Eingreifen durch den Fahrlehrer. Das Podest lässt sich mit wenigen Handgriffen schnell ein- und ausbauen. Im ausgebauten Zustand sind keine Beeinträchtigungen für Fahrgäste vorhanden.


Behindertengerechter Busumbau

Transporter und Kleinbusse rüsten wir behindertengerecht um. So können die Fahrzeuge mit einer Auffahrrampe, speziellen Rasterschinen zur Befestigung von Rollstühlen und speziellen Befestigungsgurten aus- oder umgerüstet werden. Bei allem steht der sichere Transport der Fahrgäste und der einfache Umgang mit den Hilfsmitteln im Vordergrund.


Busumbau zum Gefangenentransporter

Vom Kleintransporter bis zum Bus konstruieren und fertigen wir Gefangenentransporter für Justiz und Polizei. Innen und außen überzeugen unsere Lösungen durch durchdachte Sicherheitstechniken und bieten moderne und sichere Transporte von Gefangenen. Weitere Informationen unter dem Menuepunkt "Fahrzeugbau/Gefangenentransporter".


Copyright © 2021 - Georg Beilharz und Sohn GmbH & Co. KG